Reichsprogromnacht - 09. November 1938

Michael Schick
Michael Schick
In der Nacht vom 09. auf den 10. November 1938 brannten die Synagogen in Deutschland.

Die Nationalsozialisten zerstörten jüdische Geschäfte, Wohnungen und Friedhöfe. Jüdische Kinder, Frauen und Männer wurden verfolgt und ermordet. Die Progromnacht gilt als Auftakt der Judenverfolgung und des Holocausts. Heutzutage begründen Menschen immer wieder ihre Gewalt und Anschläge mit Religion. Wir müssen uns weiter gegen den Extremismus, den Terror und die Gewalt stemmen.

Wir gedenken allen Opfern!

Inhaltsverzeichnis
Nach oben