Die Fraktionen der CDU, BGP und B90 / Die Grünen  beantragen für das Haushaltsjahr 2020 die Summe von 500.000 € als investive Summe für den Klimaschutz (Teilhaushalt: Natur- und Klimaschutz) in den Haushalt einzustellen.

Zins und Tilgung werden durch die Mehreinnahmen aus der Erhöhung der Spielgerätesteuer und aus der Nutzungsgebühr der Schwimmhalle finanziert. Begründung:  Die Stadtvertretung hat am 03.09.2019 beschlossen, dass Preetz bis 2030 klimaneutral sein soll. Neben der Erstellung eines Leitbildes zum Klimaschutz, der Konkretisierung von Zielen und Teilzielen im Klimaschutz, der Erstellung eines Mobilitätskonzeptes und der Aufstellung eines Solarkatasters ist es dringend notwendig, im Jahr 2020 erste Maßnahmen zum Klimaschutz umzusetzen. Dies können Photovoltaik-und Solarthermieanlagen sein, aber auch andere investive Maßnahmen, die der Reduzierung der CO2 - Emission und dem Klimaschutz dienen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben